Nähen für die Rechte von Frauen

Momentan gibt es eine sehr gute Aktion bei Amnesty International, bei der ich sehr gern mitgemacht habe. Es werden immer noch eine ganze Menge Puppen gebraucht, also macht alle noch mit! Man kann ja auch nur eine nähen - ich hab es gleich mal wieder übertrieben... Es macht auch großen Spaß!
Hier könnt ihr mehr darüber erfahren!

There is actually a very good campaign at Amnesty International, which I took part of. There are still many dolls missing, so it would be great if you helped, too! It's also ok to just sew one doll, I exaggerated again... It's also a lot of fun!
Search here for further information!










http://www.amnesty.de/2011/11/4/naehen-fuer-die-rechte-von-frauen?destination=node/2800

Kommentare:

  1. In meinen Zeitplan passt leider nur eine, aber immerhin besser als keine. Hast du einen Trick beim wenden der Beine? Ich habe mir mal wieder die Finger gebrochen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahrscheinlich kommt mein Tipp jetzt zwar zu spät, aber egal... Ich hab bei den Beinen und Armen eine Beschnittzugabe gegeben, so dass sie nicht ganz so schmal sind und dann ein Ess-Stäbchen zur Hilfe genommen und das Bein/ den Arm drübergestülpt. War trotzdem noch fummelig, aber ging dann ganz gut. :o) Viel Erfolg und liebe Grüße!

      Löschen
  2. Dank für die Antwort - ich glaube mein Beinchenstoff war auch etwas sehr unflexibel. Leidend sieht mein Püppchen nun aber auf jeden Fall aus: http://amberlight-label.blogspot.com/2012/01/puppe-fur-amnesty-international.html

    AntwortenLöschen